* Design Auswahl

*
Share this topic on AskShare this topic on BlinklistShare this topic on Del.icio.usShare this topic on DiggShare this topic on FacebookShare this topic on GoogleShare this topic on LiveShare this topic on MySpaceShare this topic on TechnoratiShare this topic on TwitterShare this topic on YahooShare this topic on Google buzz

Autor Thema: Aussprüche aus dem Zen-Buddhismus  (Gelesen 801 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Sameva

  • Gast
Aussprüche aus dem Zen-Buddhismus
« am: 01. Dezember 2011, 19:55:44 »
"Einer der wirksamsten Ansatzpunkte der kunstvollen Mittel besteht darin, die Wesen aus ihrem Eingesperrtsein in Wissen und Vorurteile zu befreien.   Wir klammern uns oft krampfhaft an unser Wissen, unsere Gewohnheiten   und unsere Vorurteile. Im Zen soll die Sprache es fertigbringen, uns   davon zu befreien. Man ist im Buddhismus der Auffassung, das Wissen sei   das größte Hindernis für das Erwachen."
"Wenn wir von etwas glauben, dies sei die absolute Wahrheit,   und wenn wir uns daran klammern, dann sind wir nicht mehr für neue   Vorstellungen offen. Selbst wenn die Wahrheit in Person an unsere Tür   klopft, lassen wir sie nicht herein. Der Zen-Schüler muß sich alle Mühe   geben, sich von jedem Verhaftetsein an das Wissen zu lösen und ganz   offen zu sein, damit die Wahrheit eintreten kann. ... Der Zen-Meister   Lin Chi sagte einmal: »Wenn Du dem Buddha begegnest, töte den Buddha. Wenn Du dem Patriarchen begegnest, töte den Patriarchen.«   Für jemanden, der nur die betreffenden Persönlichkeiten verehrt, muß   diese Anweisung schrecklich verwirrend sein. ... Die Wahrheit besteht   nicht aus Begriffen. Daher ist es notwendig, unsere Begriffe zu »töten«,   damit sie der Offenbarung der Wirklichkeit Platz macht."


 

* Bequem im Web suchen, direkt von hier aus!

Benutzerdefinierte Suche
Portal Management Extension PortaMx v0.980-1 | PortaMx © 2008-2010 by PortaMx corp.