* Design Auswahl

*
Share this topic on AskShare this topic on BlinklistShare this topic on Del.icio.usShare this topic on DiggShare this topic on FacebookShare this topic on GoogleShare this topic on LiveShare this topic on MySpaceShare this topic on TechnoratiShare this topic on TwitterShare this topic on YahooShare this topic on Google buzz

Autor Thema: Der Sohar  (Gelesen 4799 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

GIL AChaD

  • Gast
Re: Der Sohar
« Antwort #15 am: 14. November 2011, 10:21:56 »
Tja das ist ja schon klar, aber im Kabbalahzentrum behauptet man bein und stein die kabbalah ist 5700 jahre alt, jetzt fand ich ein video im selbstkursus, der nette herr redet auf einmal von "nur" 4000 Jahren

http://lernzentrum.kabbalah.info/group/lc/lesson-1

aber wenn man das alles schreibt wird man von boris ja gleich gekickt... erstaunlicherweise sagten im letzten  Mittwochskurs, die Wiener, daß 6000 Jahre (die der Mensch sich entwickeln müßte) auch eine Art Metapher sein könnte oder 6000 Lehren, Übungen, Inkarnationen usw., sagten aber an ihrem ersten Kurstag (der 2. vom Kurs) selbst, die Kabbalah sei 5700 Jahre alt...

interessant finde ich den Gedanken, daß die Schöpfungstheorie besagt, daß die sieben Tage den Sephirot Chesed bis Malkuth entsprechen (da die oberen 3 unberührt bleiben), also in Yesod eigtl. schon erschaffen wurde, am 7. ruhte sich ja Gott aus oder so ähnlich ;-)  Noch was: ich denke das ist hier ein Erwachsenenforum, hier treiben sich auch bestimmt keine "Kinder" rum ;-) die interessieren sich nicht für sowas, vielleicht für Computerspiele oder Skype, bestimmt nicht für so n Forum ;-)
außerdem, die schlimmsten Ausdrücke kann man heutzutage von den Bengeln von heute lernen ;-) [hätte ich korpulieren verwenden sollen?] PS: ich bin ja auch hier gelandet, weil die mich aus dem Kabbalahkurs rausgekickt haben, die haben schon etwas komische Ansichten (auch historische, die ich nicht teile)

GIL AChaD

  • Gast
Re: Der Sohar
« Antwort #16 am: 14. November 2011, 11:02:48 »
PS an Tashi: also ich glaube nicht, daß es nur um ein "besseres Leben" geht, sondern ich denke es geht wirklich darum reale mystische Erfahrungen zu machen bzw. sein Bewußtsein auf eine höhere Stufe zu bringen, die Kabbalah alleine ist auch sicher nicht alles, Mediatation, Psychologie, Pranayama, Yoga vielleicht sogar Drogen (wenn man sie nicht schon wieder hinter sich hat, wer aber nie welche genommen hat, sollte dieses wertvolle Hilfsmittel, die kostbaren "Früchte" die uns aber auch überfluten können, nicht ungenutzt brach liegen lassen; warum stattete uns denn Gott mit soviel Synapsen aus? damit wir sie auch wahrnehmen können! Auf die Ängste unserer Mütter sollten wir keine Rücksicht nehmen, denn sie werden die Zukunft nicht mehr erleben, WIR müssen den Planeten verändern, die Jungen (oder noch Jungen, ich bin auch schon über 40); allerdings würde ich jemand wie meiner Mutter auch nicht mehr raten mit über 70 mit dem kiffen anzufangen; nur wenn ich so dumme Sprüche von ihr höre, sie seien nicht gut, nur weil sie immer zu feige und zu bürgerlich war sie zu benutzen, dann geht mir der Hut hoch; allen Pseudospirituellen würde ich raten erst mal ne ordentliche Peyote-Reise zu machen! ;-))) sind die Mittel, die Gefährten mit denen wir reisen, ich denke die Kabbalah ist nur die "Landkarte" wie und wohin wir reisen, aber nicht, um "ein besserer Mensch" zu werden, es geht hier nicht um Moral in der Kabbalah (sollte es nicht, beim Kabbala-Zentrum scheints aber so zu sein), sondern um Bewußtsein, kann miteinander korrespondieren, muß es aber nicht; denn genauso könnte Gott ja vielleicht eben nicht der "gute" Gott sein, vielleicht nur Energie, aber ohne moralische Qualitäten; ab einem gewissen Bewußtsein denken wir vielleicht auch nicht mehr in menschlichen Maßtäben; auch der Begriff Magie wird völlig korrumpiert  im Video, aber das ist wieder ein eigener Blogg...

Sameva

  • Gast
Re: Der Sohar
« Antwort #17 am: 29. November 2011, 10:07:09 »
Seid gegrüßt...
Alles was Du suchst, findest Du in Dir selbst!

Das Leben sowie jedwede Lebenssituation sind Deine Lehrmeister...

Du kannst Dir Vieles anhören, ansehen, oder durchlesen. Wichtig ist es, dabei unabhängig zu bleiben!
Lasse   Dich nicht täuschen! Nimm Nichts einfach so für bahre Münze! Glaube   nicht einfach etwas, ohne es zu hinterfragen! Lasse Dich nicht von den   Dingen die Dir begegnen übermannen! Sonst läufst Du nur allzuschnell   Gefahr, Dich in etwas zu verlieren...

Du kannst meditieren. Lernen in DICH hinein zu hören!
Du kannst beten, an Wen oder Was Du glaubst. Wasimmer Dir hilft!

Du   kannst mit Deinem Herzen, Deinem Bauchgefühl, Deiner Intuition für Dich   entscheiden, was für Dich stimmig ist und wo dieses Gefühl der   Stimmigkeit für Dich aufhört...

Du kannst akzeptieren und respektieren ohne dabei alles gut finden zu müssen...

Zu   Alledem, benötigst Du weder ein Buch, noch eine bestimmte Religion oder   Lehre, sondern lediglich das, was Deine "Herz-Hirn-Bauchnatur", Dein   Zusammenspiel aus: Herz, Verstand und Intuition Dir sagt.

Da aber nun der Mensch gerne sucht, in Etwas, nach Etwas...
Da der Mensch geführt und angeleitet werden will, verirrt er sich dabei nur allzuschnell...

Dabei müsste er/sie sich nur mit sich selbst auseinander setzen!
Genauer gesagt, mit SICH und SEINEN EIGENEN INNEREN ABSICHTEN!

Und egal welche Religion, welche Lehre, oder welche Politik wir betrachten...
Solange   die eigenen inneren Absichten nicht stimmen, gibt es nirgends Einen,   der dazu im Stande wäre, andere zu "führen" im guten Sinne, ohne das   dass eigene Ego gekitzelt würde, bis sich besagte "Führungs-Person",   nicht auch irgendwann von der Macht, der Anerkennung, dem Geld, Ruhm,   dem Streben nach mehr...übermannen ließe...

Sobald man "unangenehme Fagen" stellt, Dir jemand sagt: "Setz dich, höre zu und halt die Klappe und glaube gefälligst einfach das, was "wir" dir erzählen...siehst du malwieder die Ansätze einer anderen Absicht, als der welche dir vornherum vorgegeben wird!

Das ist momentan alles, was mir zu alledem was ich hier in letzter Zeit mit-las einfällt...

Gesegnete Grüße ;-)
Und einen schönen Tag
wünscht
Sandra/Sameva

 

* Bequem im Web suchen, direkt von hier aus!

Benutzerdefinierte Suche
Portal Management Extension PortaMx v0.980-1 | PortaMx © 2008-2010 by PortaMx corp.